Prävention sowie Beschwerdelinderung!

Arbeiten Sie am Bildschirm und sind dadurch besonderen Sehbelastungen ausgesetzt?

Arbeiten Sie überwiegend mit Kunstlicht?

Dann ist die Augenschule für Sie geeignet!

Viele Menschen klagen: "Schon nach einem Jahr Arbeit am Computer brauchte ich eine Brille!"

Bei regelmäßiger Tätigkeit am Bildschirm klagen etwa 80 % der Betroffenen über

  • brennende und tränende Augen
  • Augentrockenheit-/Juckreiz
  • Blendempfindlichkeit
  • Kopfschmerzen
  • Verspannungen
  • Konzentrationsmängel

Bildschirmarbeit

Jahrelange Arbeit am Bildschirm schwächt die Sehkraft unserer Augen. Aber Bildschirmarbeit wirkt durchaus nicht zwangsläufig schwächend. Gutes Sehen besteht nicht nur aus der Fähigkeit in der Nähe und in der Ferne scharf zu sehen. Auch die Brille, scheinbar zwanghaft mit der Bildschirmarbeit verbunden, kann durch Vorbeugung oft vermieden werden. Es gibt wirksame Maßnahmen zur Stärkung des Augenlichts und zur Vermeidung von Sehhilfen. Damit werden die Kosten und Ausgaben für eine Bildschirmarbeitsplatz-Brille reduziert.

Sehfunktion

Die Sehfunktion ist zur zentralen Sinnesleistung des Menschen geworden. Dabei kommt es zur höchsten Beanspruchung des visuellen Systems durch eine Vereinseitigung der Sehanforderungen, z.B. unbewegliches Blicken auf den Bildschirm, Reduzierung des "Zwinker"-Reflexes, körperliche Unbeweglichkeit durch den Bildschirmarbeitsplatz.

Verbesserung

Durch gezielte Augenübungen steigern Sie die Effizienz und Energie, die bislang benötigt wurde, um das visuelle System auf einem arbeitsfähigen Niveau zu halten.

Die eingesparte Energie wrid damit frei für übergeordnete Tätigkeiten und ermöglicht so größere Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit.


Vereinbaren Sie noch heute einen Termin, wir beraten Sie gerne.